Headerbild

Kontaktlos ins Gasometer Oberhausen

Der Gasometer ist mehr als ein Industriedenkmal. Seit seiner Stilllegung vor über 30 Jahren hat er sich zum Wahrzeichen der Stadt Oberhausen entwickelt und darüber hinaus zum unübersehbaren Erkennungszeichen einer ganzen Region. Ende der 1920er Jahre erbaut, erinnert Europas größter Scheibengasbehälter eindrucksvoll an die Schwerindustrie, die mehr als ein Jahrhundert lang das Ruhrgebiet geprägt hat. Der Gasometer liefert heute einen einzigartigen Rahmen für kulturelle Erlebnisse vielfältiger Art. Ausstellungen, Theater oder Musik sind hier mit allen Sinnen neu zu entdecken und zu erleben.
Gefördert werden die Anschaffung eines neuen Kassensystems mit Onlineticketing-, Besucherzählungsmöglichkeit und kontaktlosem Bezahlen zzgl. eines Servers sowie die Einrichtung eines Funksystems für die Gästeführer.
Ziel des Projekts ist es die Besuchersteuerung zu optimieren, das Hygienekonzept umzusetzen und die Ausstellungsinhalte kontaktarm zu vermitteln.

Online

Für Antragssteller