Headerbild

Schwerspatmuseum Dreislar stellt sich für die Zukunft auf

Ankauf von Desinfektionsausstattung, den Einbau von Plexiglasscheiben, die Umstellung auf ein bargeldloses Kassensystem, die Erstellung eines Breitbandanschlusses, die Ertüchtigung der Telekommunikationsausstattung, die Anschaffung eines Webservers und Mediaplayers, sowie die Programmierung eines QR-Code Audioguides, die Modernisierung und Umstellung der Website, die Erneuerung der Beleuchtung, die Einrichtung von fünf Medienstationen sowie die Digitalisierung der Ausstellungsstücke.
Ziel des Projekts ist es, das Hygienekonzept umzusetzen, die Besuchersteuerung zu optimieren, das kontaktlose Bezahlen zu ermöglichen, die Ausstellungsinhalte kontaktarm, durch zeitgemäße digitale Präsentationsmethoden, zu vermitteln und die IT-Struktur des Museums zu verbessern.

Online

Für Antragssteller