Headerbild

Projekte

Förderfähige Maßnahmen

  • Einbau von Schutzvorrichtungen (z.B. Schutzscheiben an Kassen, Garderoben, Proberäumen, Arbeitsplätzen usw.)
  • Optimierung der Besuchersteuerung vor und in der Einrichtung. Dazu zählen beispielweise die Umstrukturierung von Einlasskontrollen und der Wegeführung bzw. Personenleitsysteme wie auch ggf. der Umbau, die Erweiterung oder der Ersatz von Ausstattungsgegenständen, z.B. feste Bestuhlung und Bühne, die Anpassung von Ausstellungen zur Schaffung einer neuen Wegführung; die Umgestaltung von Ausstellungen zur Schaffung größerer Abstandsflächen und zum Aufenthalt von Kleingruppen
  • Erstellung und Veröffentlichung von Hinweisen v.a. für Besucher vor und in der Einrichtung (z.B. Informationen, Aushänge, Beschilderungen und sonstige Visualisierungen
  • Anschaffung von Technik und Ausstattung für Open-Air-Veranstaltungen und dezentralen Einsatz, mobile Formate
  • Maßnahmen zum Ausbau der eigenen IT-Infrastruktur (z.B. Telefon- und Videokonferenz-Technik; Laptops und sichere Internet-Lösungen für „Mobiles Arbeiten“)
  • Technische und sonstige Ausstattung und Anwendungen einschließlich Programmierung (z.B. bargeldlose Kassensysteme, Online-Ticketing-Systeme ggf. mit Termin-/Platzvergabe-Tool, Lautsprecher-Anlagen, digitale Präsentations-, Veranstaltungs- und Bühnentechnik, Audioguides, App-Techniken, marktunabhängige Streamingdienste)
  • Beschaffung von Reinigungs- und Infektionsschutzausstattung inkl. Bedarf an Desinfektionsmitteln, Einweg-Handschuhen und Mund-Nasen-Bedeckungen
  • Modernisierung und Einbau von sanitären Einrichtungen
  • Klima- bzw. Belüftungssysteme inkl. entsprechender Filteranlagen
  • Pandemiebedingt notwendige Erweiterung oder Veränderung der Nutzflächen für Publikum, Künstler und Verwaltung/Organisation

Museum für Druckkunst Leipzig macht sich fit für die Zukunft

Ankauf von Reinigungsmitteln, die Anschaffung von 3 Notebooks mit Software fürs Homeoffice, die Beschaffung und Programmierung von 20 Mediaguides mit Kopfhörern sowie 2 Tabletts, der Ankauf einer Marketingsoftware, die Ertüchtigung der Klimaanlage im 1.OG und 3. OG.
Ziel des Projekts ist es, die multimediale Vermittlung zu professionalisieren, das Marketing und Klimatisierung der Räume zu verbessern sowie die Arbeit im Homeoffice zu erleichtern.

Naumburger Dom erweitert seine Veranstaltungsflächen

Die Vereinigten Domstifter als Eigentümer des Doms versuchen durch vielfältige Aktivitäten und Maßnahmen die Attraktivität des Ensembles zu verbessern. Dies soll nicht nur langfristig zur Steigerung der Vielfalt des Kulturangebotes beitragen, sondern vor allem das Bewusstsein für den Naumburger Dom als wichtiger Wissensvermittler über Jahrhunderte schärfen.
Gefördert wird die Ertüchtigung zusätzlicher Veranstaltungsräume.
Ziel des Projekts ist es erweiterte Veranstaltungsflächen zu schaffen, um das Hygienkonzept einhalten zu können und zukünftig mehr Veranstaltungen durchführen zu können.

Museumsbahnhof Markersdorf-Taura beschreitet neue Wege

Das Vorhaben soll mit dem Aufbau von Besucherleiteinrichtungen, Absperrungen und einer Beschilderung das Museumsgelände und die offizielle Zufahrt nach außen sichtbar werden lassen und den Zugang außerhalb der offiziellen Bereiche verhindern. Die Parkflächen ausweisen und abgrenzen, eine Besuchersteuerung durch eine Wegeleitung ermöglichen. Besucherströme zielgerichtet kanalisieren und
mittels eines einzurichtenden Rundgangs gegenläufige Besucherbewegungen mit Begegnungen verhindern.
Ziel des Projekts ist es, die Wegeführung zu verbessern, um die Kontakte der Museumsbesucher zu reduzieren.

Zauberhafte Distanz im Berlin Magic Museum

Gefördert wird der Ankauf von Desinfektionsmaterial, die Anschaffung von 2 Laptops inkl. Software und Einrichtung, die Umstellung der Website inkl. Onlineticketing (zzgl. Handy für Ticketscan), die Anschaffung von Luftreinigungssystemen und eines Heizgerätes, die Umgestaltung des Ausstellungsbereichs sowie des Magic Salons (u.a. Trennwände, Vitrinen und Läufer als Leitfaden, Beleuchtung) und die Neugestaltung sowie der Druck von Infotafeln, Flyern und Tourplänen (inkl. Übersetzung).
Ziel des Projektes ist es, das Hygienekonzept umzusetzen, die Besuchersteuerung zu optimieren, das Arbeiten im Homeoffice zu ermöglichen sowie die Arbeit im Museum zu verbessern, das kontaktarme Buchen und Bezahlen zu ermöglichen, die Luftzirkulation zu verbessern, den Ausstellungs- und Vermittlungsbereich zu erweitern, um die Abstandsregeln zu ermöglichen sowie das neue Museumskonzept für die Besucher zu veröffentlichen.

Neues Kassensystem für das Deutsche Spionagemuseum

Anschaffung eines Online-Kassensystems mit Dynamic Pricing-Funktion.
Ziel des Projekts ist es, die Besuchersteuerung zu optimieren und die Umsetzung des Hygienekonzepts zu ermöglichen.

Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz nun auch multimedial

Anschaffung von Monitoren mit Fassung und die Erstellung von Sicherheitshinweisen. Ankauf von Einweg- und Stoffmasken sowie diverses Desinfektionsmaterial, die Anschaffung von Laptops und die Einrichtung eines VPN-Zugangs für das Ermöglichen des mobilen Arbeitens. Ausbau und die Einrichtung von Audioguide-, Mediaguide- und Gruppenführungssystemen sowie die Reparatur der Schließvorrichtungen an den Spinden.
Ziel des Projekts ist es, die Besuchersteuerung zu optimieren, das Hygienekonzept umzusetzen, die IT-Infrastruktur zu verbessern sowie die Ausstellungsinhalte kontaktarm zu vermitteln.

  • Icon Einrichtung
    Dalí - Die Ausstellung am Potsdamer Platz
  • Icon Adresse
    10117 Berlin
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 81.819 €

St. Matthäus-Kirche rüstet sich für die Zukunft

Verbesserung der Lüftungsanlage, die Anschaffung eines kontaktlosen Zahlungssystems, die Erstellung einer Website, die Errichtung einer technischen Infrastruktur für Streamingformate zusammen mit den Ankauf von Technik für Außenveranstaltungen, die Umprogrammierung von stationären Audioguides für mobile Formate, den Einsatz eines Haustechnikers zum Einbau und die Einrichtung einer Stelle für die Projektdurchführung für fünf Monate.
Ziel des Projekts ist es, die Ansteckungsgefahr durch den Coronavirus in den Innenräumen zu verringern, das Hygienekonzept umzusetzen und die Besuchersteuerung zu optimieren, die Ausstellung kontaktarm zu vermitteln, die Ausstellungsinhalte und Veranstaltungen online zugänglich zu machen sowie die Umsetzung und Abrechnung des Projekts zu gewährleisten.

Fit für die Pandemie durch Anschaffung von Audioguides, Multimediasystem, Registrierkassen, Kartenzahlungsgerät, Heizstrahler

Gefördert wird die Anschaffung von Audioguides, die Installation eines Multimediasystems, die Anschaffung von Registrierkassen, die Anschaffung von elektrischen Kartenzahlungsgeräten und 3 Heizstrahlern.
Ziel des Projekts ist es, die neuen Hygienerichtlinien umzusetzen, die Ausstellung kontaktarm zu vermitteln und den Ausßenbereich nutzbar zu machen.

Dommuseum Brandenburg geht multimedial

Erstellung einer App für digitale Endgeräte inkl. von Hardware, Planung, Installation und die Programmierung.
Ziel des Projekts ist es, die multimediale Vermittlung zu professionalisieren und mittles verschiedener spielerischer Elemente im Multimedia-Guide die individuelle Erkundung des Dommuseums attraktiver zu gestalten.

  • Icon Einrichtung
    Dommuseum Brandenburg
  • Icon Adresse
    14776 Brandenburg / a. d. Havel
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 19.000 €

Kloster Stift Neuzelle zukunftstorientiert

Anschaffung eines Servers einschl. Installation, die Anschaffung mehrerer Notebooks, die Anschaffung einer Telefonanlage mit Videokonferenztechnik, die Anschaffung von Software und Lizenzen für ein Homeoffice-fähiges Verwaltungsprogramm und die Ertüchtigung einer Bühne einschl. Technik, Personenleitsystemen, Reinigungs- und Infektionsschutzausstattung, die Anschaffung einer Drohne und Podcast-Equipment.
Ziel des Projekts ist es, den Arbeitsbetreib der Stiftung Stift Neuzelle auch im Homeoffice aufrecht zu erhalten, vermehrt Open-Air Veranstaltungen durchzuführen und diese medial zu veröffentlichen.

Per Multimediaguide durch das Binnenschifffahrts-Museum Oderberg

Anschaffung einer Multimediaguide-App zur Ausstellung und den touristischen Highlights der Stadt Oderberg, die Beschaffung von Schildern und die Renovierung/ Trockenlegung der Ausstellungsräume.
Ziel des Projekts ist es, die Nutzung der Ausstellungsräume zu verbessern und eine individuelle Führung mittels Smartphone zur besseren Besuchersteuerung zu entwickeln.

Modernisierung der Toilettenanlage und Ausbau des Parkplatzes zu einem Autokino

Gefördert wird die Ertüchtigung eines Autokinos mit Bühne und mobiler Bühnenbeleuchtung, die Installation einer Parkplatzbeleuchtung, die Anschaffung einer Biotoilette mit Urinal und den Einbau eines WC’s inkl. behindertengerechter Ausstattung und Lüftung.
Ziel des Projekts ist es, den Außenbereich besser nutzen zu können und die Sanitäranlagen im Gebäude den pandemiebdingten Hygienebedingungen anzupassen.

  • Icon Einrichtung
    Kunsthaus Dossepark
  • Icon Adresse
    16909 Wittstock
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 90.000 €

Besucherlenkungssysteme, Hygieneschutz und Dezentralisierung der Gastronomie im Dinosaurier-Park Münchehagen

Gefördert wird die Einführung eines Online-Ticketingsystems mit Zugangssteuerung und -kontrolle sowie die Installation systemintegrierter Ein-/Ausgangs-(Kontroll-)Anlagen, der Einbau von Schutzscheiben an allen Mitarbeiter- / Besucher-Kontaktpunkten sowie die Ertüchtigung einer Überdachung mit mobiler Zeltlösung.
Ziel des Projekts ist es, das Hygienekonzept umzusetzen, die kontaktlose Beszahlung zu ermöglichen, die Besuchersteuerung zu optimieren sowie den Aussenbereich als zusätzliche Nutzfläche zu erschließen.

  • Icon Einrichtung
    Dinosaurier-Park Münchehagen GmbH & Co. KG
  • Icon Adresse
    31547 Rehburg-Loccum
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 87.374 €

Einsatz digitaler Medien zur Vermittlung im Museum Schloss Fasanerie bei Fulda

Gefördert wird die Einrichtung eines Mediaguidesystems für 30 Geräte, die Anschaffung eines Touguidesystems (60 Geräte via Funk) sowie die Ertüchtigung einer zusätzlichen Toilette.
Ziel des Projektes ist es die Ausstellungsinhalte der Porzellansammlung für Einzelbesucher kontaktarm zu vermitteln, Führungen unter Einhaltung der Abstandsregeln zu ermöglichen und Outdoorfomate zu ermöglichen sowie mehr sanitäre Nutzungsmöglichkeiten zu schaffen.

Kontaktlos ins Gasometer Oberhausen

Anschaffung eines neuen Kassensystems mit Onlineticketing-, Besucherzählungsmöglichkeit und kontaktlosem Bezahlen zzgl. eines Servers sowie die Einrichtung eines Funksystems für die Gästeführer.
Ziel des Projekts ist es die Besuchersteuerung zu optimieren, das Hygienekonzept umzusetzen und die Ausstellungsinhalte kontaktarm zu vermitteln.

  • Icon Einrichtung
    Gasometer Oberhausen
  • Icon Adresse
    46047 Oberhausen
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 59.409 €

Westfälisches Pferdemuseum Münster sattelt sich für internationalen Besucherverkehr

Entwicklung von Audioguides für das eigene Smartphone in den Sprachen Deutsch, Englisch und Niederländisch.
Ziel des Projekts ist es, die Ausstellungsinhalte kontaktarm zu vermitteln.

  • Icon Einrichtung
    Westfälisches Pferdemusuem Münster
  • Icon Adresse
    48161 Münster
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 12.500 €

Museen für Kommunikation kommunizieren online

Ankauf von professioneller Technik für Live-Streams und Videoaufnahmen, zur Archivierung von digitalen Medien zur Erstellung von Onlineführungen, zur Produktion von Audioformaten und die Etablierung einer neuen Veranstaltungsreihe rund ums Gaming.
Ziel des Projekts ist es, dauerhafte, effiziente und nachhaltige Veranstaltungs- und Vermittlungsangebote in das sog. “virtuelle Museum” zu verlegen.
Für die Durchführung der geplanten Online-Veranstaltungen ist eine technische Ausstattung erforderlich, die es den Museen erlaubt, auf die bisher erlangten Kompetenzen und Erfahrungen aufzubauen sowie kurzfristig und flexibel auf neue Gegebenheiten zu reagieren. Mithilfe der Maßnahme, d.h. der Anschaffung des dafür benötigten Equipments, planen die drei Museen so, dauerhaft und professionell Programme im “virtuellen Museum” umzusetzen, die durch hohe Kosten für Leihgebühren sonst nicht realisierbar wären.

  • Icon Einrichtung
    Museumsstiftung Post und Telekommunikation
  • Icon Adresse
    53175 Bonn
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 62.024 €

Sicher durch den Bundesbank-Bunker Cochem

Einführung eines Online-Ticketing Systems, die Erstellung eines appbasierten Audioguidesystems sowie die Anschaffung eines Servers mit IT-Technik für bewegliche Arbeitsplätze.
Ziel des Projekts ist es die Besucherströme besser zu lenken und die Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen.

Museum für Gegenwartskunst geht neue Wege

Anschaffung von diverser Hygieneausstattung, die Anschaffung eines PA-Systems inkl. Funksender und Bügelmikrofonen, die Anschaffung eines Videomischers, von Notebooks inkl. Dockingstation, Headsets und eines Videokonferenzsystems, die Einrichtung eines bargeldlosen Kassensystems inkl. Hard- und Software sowie der Ankauf von mehreren Luftfiltern.
Ziel des Projekts ist es, das Hygienekonzept umzusetzen, Veranstaltungen im Außenbereich unter Wahrung der Abstände durchzuführen und medial zu veröffentlichen, die Arbeit im Homeoffice zu erleichtern, die Besuchersteuerung zu optimieren und ein kontaktloses Ticketsystem einzuführen sowie die Klimatisierung und Luftzufuhr der Ausstellungsräume zu verbessern.

  • Icon Einrichtung
    Museum für Gegenwartskunst Siegen
  • Icon Adresse
    57072 Siegen
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 81.000 €

Einführung eines mehrsprachigen Audio- und Videoguidesystems im Waldensermuseum in Schönenberg

Gefördert wird die Einrichtung von 3000 Audio-Guide Karten inkl. Skript und Erstellung des digitalen Inhalts, das mit dem eigenen Smartphone genutzt werden kann
Ziel des Projekts ist es, die Vermittlung der Ausstellung kontaktarm zu gestalten.

  • Icon Einrichtung
    Deutsches Waldensermuseum im Henri-Arnaud Haus
  • Icon Adresse
    75443 Ötisheim-Schönenberg
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 12.400 €

Museum Villa Haiss kontaktlos besuchen

Umbau des Eingangsbereiches, die Installation einer Belüftungsanlage, die Einführung eines kontaktlosen Bezahlsystems, die Anschaffung von kontaktlosen Schließfächern sowie eines digitalen Wegeführungssystems, die Anschaffung von Desinfektionsausstattung, die Ertüchtigung der IT-Infrastruktur (Hard- und Software), die Erstellung eines virtuellen Ausstellungsrundgangs, die Neugestaltung der Website sowie die Koordinierung des Gesamtprojekts.
Ziel des Projekts ist es, die Besuchersteuerung zu optimieren, das Hygienekonzept umzusetzen, die Austellungsinhalte kontaktarm und zeitgemäß zu vermitteln, die IT-Infrastruktur zu verbessern und die Digitalisierung des Museums zu unterstützen.

  • Icon Einrichtung
    Museum Villa Haiss
  • Icon Adresse
    77736 Zell am Harmersbach
  • Icon Förderungssumme
    Förderung in Höhe von 86.522 €

Hygienisch sicher durch die Museen im Kulmbacher Mönchshof

Anschaffung eines kontaktlosen Buchungs-, Zahlungs- und Verrechnungssystems, die Einrichtung eines App-basierten Mediaguides, die Ertüchtigung eines modernen Besucher-Leitsystems im Aussenbereich, die Installation von stationärem Infektionsschutz und von Desinfektionsmittelständern.
Ziel des Projekts ist es, die Besuchersteuerung zu optimieren, die Museumsinhalte unter der Minimierung von Kontakten zum Schutz von BesucherInnen und MitarbeiterInnen zu vermitteln und das Hygienekonzept umzusetzen.

Online

Für Antragssteller